Geschichtswettbewerb des Bundespräsidenten

Geschichtswettbewerb des Bundespräsidenten (c) Bischöfliches Gymnasium St. Ursula Geilenkirchen (Ute Haupts)

»Eine tolle Erfahrung!« (Thalia Zelißen, NRW-Landessiegerin 2013)

Der Geschichtswettbewerb des Bundespräsidenten ist der größte historische Forschungswettbewerb für junge Menschen in Deutschland und will bei Kindern und Jugendlichen das Interesse für die eigene Geschichte wecken, Selbstständigkeit fördern und Verantwortungsbewusstsein stärken. Seit Wettbewerbsgründung 1973 durch den damaligen Bundespräsidenten Gustav Heinemann und den Stifter Kurt A. Körber haben über 136.000 junge Menschen mit mehr als 30.000 Beiträgen an den Wettbewerbsrunden unter wechselnden Themenstellungen teilgenommen.

Ausgeschrieben wird der Geschichtswettbewerb in einem zweijährigen Turnus. Er startet am 1. September in geraden Jahren und endet mit dem Einsendeschluss am 28. Februar des jeweiligen Folgejahres. Teilnehmen können alle Kinder und Jugendlichen in Deutschland unter 21 Jahren.

Wir von St. Ursula nehmen nun schon seit dem Schuljahr 2012/2013 am Wettbewerb teil. Die bisherigen Erfolge können sich durchaus sehen lassen:

2018/19
  • Landessieg NRW (Leandra Thelen, Jgst. 8, mit dem Beitrag: „Meine persönliche Krise: Krebs – ein historischer Vergleich zwischen der früheren und heutigen Krebstherapie und den Auswirkungen auf Psyche und Umfeld der Patienten“)
2016/17
  • Förderpreis NRW (Bente Aretz, Eliana Wirtz, Franca Piepers, Nele Nobis, Zoe Baumann, Jgst. 7, mit dem Beitrag: „Der Karlsthron macht Geschichte“)
  • Förderpreis NRW (Jonas Bender, Lara Beemelmanns, Luca Otten, Yvonne Beemelmanns, Jgst. EF, mit dem Beitrag: „Jüdisches Leben in Geilenkirchen anhand der Erlebnisse von Ilsa Cole“)
  • Förderpreis NRW (Britta Gehlen, Lea Ritterbecks, Mattea Piepers, Raphael Heil, Jgst. 9, mit dem Beitrag: „Wie war unsere Schule im 19. Jahrhundert? Kirchliche Schule im Wandel am Beispiel des Gymnasiums St. Ursula in Geilenkirchen“)
2014/15
  • Förderpreis NRW (Cedric Boost, Nils Boost, Nicholas Neuschwinger, Jgst. 6 bzw. 8, mit dem Beitrag: „Zwangsarbeiter zur NS-Zeit am Beispiel der Zeche ‚Carolus Magnus‘ Übach-Palenberg“)
2012/13
  • Landessieg NRW (Lara Beemelmanns, Marie Franken, Andrea Lanzat Albaladejo, Thalia Zelißen, Jgst. 6, mit dem Beitrag: „Geilenkirchen und die NATO – Auf gute Nachbarschaft?!“)

 

Die AG richtet sich an alle Schülerinnen und Schüler von St. Ursula. Bei Interesse melde Dich bei Frau Ziemons oder Herrn Cremer!

Nähere Informationen gibt es unter: https://www.koerber-stiftung.de/geschichtswettbewerb

 

Video zum Geschichtswettbewerb des Bundespräsidenten

Video zum Geschichtswettbewerb des Bundespräsidenten