DELF

DELF (c) Bischöfliches Gymnasium Sankt Ursula Geilenkirchen (Ute Haupts)

 

DELF    -     Was ist das?

 

Damit Europa leichter fällt ....

Das wäre die eine Antwort.

Aber eigentlich heißt es:

Diplôme d’Etudes en Langue Française.

 

DELF – Zertifikate sind staatliche Diplome, die vom französischen Erziehungsministerium vergeben werden. Die Schüler haben mit DELF die Möglichkeit einen Nachweis zu erwerben, der in vielen Situationen hilfreich sein kann wie Studium, Praktikum, Ausbildung, Auslandssemester ...

Wichtig: Das Niveau B2 ermöglicht sogar den Hochschulzugang an frz. Universitäten und dient dabei als Sprachnachweis.

Das Diplom ist lebenslang gültig!

Die hohe Erfolgsquote insgesamt (98%) zeigt, dass die frz. Sprache gut zugänglich ist.

Außerdem lernen die Schüler so frühzeitig, wie Prüfungen dieser Art organisiert sind und wie sich selber auf Prüfungssituationen vorbereiten können und v.a. diese auch meistern. Es stärkt das Selbstvertrauen und auch das Sprachgefühl!

 

Das Diplom setzt sich aus vier unterschiedlichen einzelnen Einheiten zusammen, die den Stufen des „Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmens“ entsprechen.

Diese vier Teilfertigkeiten decken dabei die kommunikativen Kompetenzen - Lesen, Hören, Schreiben und Sprechen – ab.

Folgende Niveaus werden dabei unterschieden:

 

A1 + A2

elementare Sprachanwendung

B1 + B2

selbstständige Sprachanwendung

 

Unsere AG, die es schon seit fast 15 Jahren erfolgreich gibt, bereitet auf diese Prüfung und damit auf alle vier Teilfertigkeiten vor.

Die Anmeldung am Dt. – Frz. Kulturinstitut Aachen erfolgt über die Schule.

Pro Prüfungseinheit wird eine Prüfungsgebühr erhoben (2020: A1- 22 €, A2 – 42 €, B1 – 48 € und B2 – 60 €). Dankenswerterweise wird dabei die Hälfte vom VFF übernommen, um das zusätzliche Engagement der Schüler zu unterstützen.

 

 

Weitere Informationen gibt es unter:

https://aachen.institutfrancais.de/

 

 Stand: 07 / 2019; Heike Hermbecker