Zweiter Platz beim Landesfinale: Hanna Voßen fährt nach Berlin

Rückblick und Videoaufzeichnung zu Hannas erfolgreicher Debatte im Düsseldorfer Landtag

Zweiter Platz beim Landesfinale: Hanna Voßen fährt nach Berlin (c) Bischöfliches Gymnasium St. Ursula Geilenkirchen (Peter Reifferscheidt)
So 12. Mai 2019
Anne Ziemons

Hanna Voßen, Schülerin der Klasse 9b, hat beim Finale des Landeswettbewerbs „Jugend debattiert“ in Düsseldorf in der Gruppe „Klasse 8 bis 10“ den zweiten Platz belegt und damit die Teilnahme am Finale auf Bundesebene in Berlin erreicht. Den Schülerinnen und Schülern war für die Schlussrunde wieder ein anspruchsvolles Thema vorgegeben: „Sollen in der Europäischen Union alle Schüler weiterführender Schulen für mindestens ein halbes Jahr in einem anderen EU-Staat zur Schule gehen?“

In diesem Schuljahr haben sich in Nordrhein-Westfalen rund 46.000 Schüler am Wettbewerb „Jugend debattiert“ beteiligt. Bevor das Finale in Düsseldorf erreicht war, hat Hanna Voßen bereits auf Schul- und Regionalebene zu überzeugen vermocht. Gemeinsam mit Lilith Boßmann vom Collegium Augustinianum in Gaesdonck wird sie am 22. Juni 2019 Nordrhein-Westfalen in Berlin vertreten.

Videoaufzeichnung der Finalrunde in Düsseldorf (Beginn der Debatte mit Hanna ab Minute 15:00)