Zweiter Platz beim Landesfinale: Hanna Voßen fährt nach Berlin

Rückblick und Videoaufzeichnung zu Hannas erfolgreicher Debatte im Düsseldorfer Landtag

Zweiter Platz beim Landesfinale: Hanna Voßen fährt nach Berlin (c) Bischöfliches Gymnasium St. Ursula Geilenkirchen (Peter Reifferscheidt)
Datum:
So 12. Mai 2019
Von:
Anne Ziemons

Hanna Voßen, Schülerin der Klasse 9b, hat beim Finale des Landeswettbewerbs „Jugend debattiert“ in Düsseldorf in der Gruppe „Klasse 8 bis 10“ den zweiten Platz belegt und damit die Teilnahme am Finale auf Bundesebene in Berlin erreicht. Den Schülerinnen und Schülern war für die Schlussrunde wieder ein anspruchsvolles Thema vorgegeben: „Sollen in der Europäischen Union alle Schüler weiterführender Schulen für mindestens ein halbes Jahr in einem anderen EU-Staat zur Schule gehen?“

In diesem Schuljahr haben sich in Nordrhein-Westfalen rund 46.000 Schüler am Wettbewerb „Jugend debattiert“ beteiligt. Bevor das Finale in Düsseldorf erreicht war, hat Hanna Voßen bereits auf Schul- und Regionalebene zu überzeugen vermocht. Gemeinsam mit Lilith Boßmann vom Collegium Augustinianum in Gaesdonck wird sie am 22. Juni 2019 Nordrhein-Westfalen in Berlin vertreten.

Videoaufzeichnung der Finalrunde in Düsseldorf (Beginn der Debatte mit Hanna ab Minute 15:00)