Der Kammerchor Sankt Ursula präsentiert am Samstag und am Sonntag das Oratorium „Messias“ von Georg Friedrich Händel

2019 Messias Plakat (c) Bischöfliches Gymnasium St. Ursula Geilenkirchen (Dominik Esser)
Fr 6. Dez 2019
Dominik Esser

„Wir präsentieren über 20 Gesangsstücke an diesem Abend. Für jedes Stück benötigen wir mindestens drei bis vier Stunden Probenzeit“. Mit diesen Worten verdeutlichte Chorleiter Thomas Gottschalk bei einem Gespräch während der Proben den enormen Aufwand, der hinter der Inszenierung des Oratoriums von Georg Friedrich Händel steckt. „Dass jemand ,Messias‘ komplett aufführt, ist höchst selten, und das macht auch die Besonderheit unserer Veranstaltungen aus“, fügte Gottschalk hinzu. Die Zuschauer dürfen sich somit am 07. und 08. Dezember 2019 auf rund zweieinhalb Stunden Musik freuen. Begleitet werden die jungen Sängerinnen und Sänger des Kammerchors Sankt Ursula von einem hochkarätigen Projektorchester, vier Gesangssolisten sowie einem Chorensemble.

Proben „Messias“ (c) Bischöfliches Gymnasium St. Ursula Geilenkirchen (Dominik Esser)

Insgesamt werde der gesamte Abend jeweils sehr effektvoll und klangstark, verrät Chorleiter Gottschalk, er werde auch ein bisschen nervös sein; sicher sei aber, dass die Schülerinnen und Schüler das toll machen werden". Einen kleinen Höreindruck aus den Proben gibt es hier. Eintrittskarten sind jeweils an der Abendkasse erhältlich. 

12 Bilder