Was gibt es am Himmel zu sehen?

Die Perseiden und das Sommerdreieck

Astronomie (c) www.pixabay.com
Mo 3. Jun 2019
Michael Kwade

Ab Mitte Juli werden die Perseiden zu sehen sein. Dabei handelt es sich um einen beeindruckenden Strom von Sternschnuppen, die zunächst aus dem Sternbild Kassiopeia zu kommen scheinen. Bis zu ihrem Maximum im August wird sich ihr scheinbarer Ursprung ins Sternbild Perseus verlagern.

Ebenfalls im Juli kann das sogenannte Sommerdreieck bewundert werden. Die hellen Sterne Deneb, Wega und Atair, welche die jeweils hellsten Sterne in den Sternbildern Schwan, Leier und Adler sind, bilden ein großes Dreieck am Himmel, das gegen Mitternacht hoch im Süden steht.

Besonders leicht kann das Sommerdreieck beim Einsetzen der Dämmerung gefunden werden, weil Deneb, Wega und Atair und so hell erscheinen, dass wir sie als erste Sterne der beginnenden Nacht wahrnehmen.