Mund-/Nasenschutz mit Schullogo: Schülervertretung präsentiert Schutzmaske im Sankt Ursula-Design

Schutzmaske im Sankt Ursula-Design (c) Bischöfliches Gymnasium St. Ursula Geilenkirchen (Tonia Schubert)
Datum:
Do 19. Nov 2020
Von:
Tonia Schubert (Schülerredaktion)

Da an einer Schutzmaske im Moment kein Weg vorbeiführt, hatte unsere Schülervertretung vor einigen Wochen die Idee, einen Mund-/Nasenschutz mit unserem Schullogo anfertigen zu lassen. Dabei war der SV wichtig, dass die Masken neutral, nachhaltig und angenehm zu tragen sind, weshalb sie sich für weiße Baumwolle mit blauem Schullogo und verstellbaren Ohrbändchen entschieden haben. 

Mit diesen Wünschen trat die Schülervertretung anschließend an die Firma mobilverde aus Geilenkirchen heran, weil diese aufgrund eigener Maskenherstellung mit Firmenlogo bereits mit Nähereien zusammenarbeitet. „Ich finde die Aktion gut, weil durch die Masken ein einheitliches Bild von unserer Schule vermittelt werden kann und weil es besser ist, wiederverwendbare Masken zu tragen, als jeden Tag eine neue zu nehmen und diese anschließend wegzuwerfen“, sagt die stellvertretende Schülersprecherin Silvia Klimek aus der EF. Zusätzlich werden pro verkaufter Maske 20 Cent an unser Schulprojekt Vozama gespendet, das sich für Dorfschulen in Madagaskar einsetzt.  

Bestellte Masken schon fast vergriffen

Schon nach kurzer Zeit zeigte sich, dass die Maskenaktion bei unseren Mitschülerinnen und Mitschülern sowie den Lehrerinnen und Lehrern gut ankommt. Bereits nach einer Schulwoche sind fast alle Masken verkauft. Schülersprecher Robin Steegers denkt deshalb über eine Bestellliste nach. „Die könnte über die Klassen- und Kurslehrer ausgeteilt werden. Dann haben wir noch einmal ,auf Papier', ob noch Interesse da ist“, sagt Robin Steegers. Rund 20 Masken sind aktuell noch verfügbar. Verkaufsstellen sind das Büro von Frau Laumen sowie Herr Esser, Robin und Silvia.