Klassenfahrt der 9a vom 08. -12. Oktober 2018 in die altrömische Stadt Trier

Klassenfahrt 9a
Datum:
So 18. Nov 2018
Von:
Nadja Stemick

Wir haben als lustige und gemeinschaftliche Klasse dieses Abenteuer begonnen und es als zusammenhaltende Familie beendet. 

Am Montagmorgen fuhren wir um 8:00 Uhr in einheitlichen Klassenhoodies vom Beamtenparkplatz in Geilenkirchen los. Nach einem kurzen Stadtrundgang, bei dem wir uns einen ersten Eindruck der Stadt und ihrer Geschichte machen konnten, bezogen wir unsere Zimmer. Wie jeden Abend bot Herr Esser ein cooles Sportprogramm an, nachdem wir gemeinsam das erste Abendessen hatten. Besonders schön war der Besuch unseres ehemaligen Klassenlehrers Herrn Coers. Er hatte sich extra für die Klassenfahrt ein paar Tage für uns Zeit genommen.
Nach einer kurzen Nacht stand für Dienstag ein Ausflug in den Kletterpark auf dem Programm. Nachdem wir riesigen Spaß hatten und unser Vertrauen untereinander erweitern konnten, stand für den Rest des Tages noch Freizeit zur Verfügung. Abends haben wir am Lagerfeuer Stockbrot gebacken. Der Mittwoch startete mit einem kurzen Spaziergang zum Bahnhof, von dort fuhren wir zur Glockengießerei nach Saarburg. Nach der Rückkehr wanderten wir einige Stufen die Weinberge hinauf, wobei einige fast verzweifelt wären, aber durch die motivierenden Worte unserer Lehrer, schafften wir es dann doch alle bis zur Sommerrodelbahn. Auf dem Rückweg wurden uns zum Glück die Treppen erspart und wir durften mit der Gondel den Berg hinunterfahren und eine wunderschöne Aussicht bewundern. Nach einem leckeren Abendbrot hatten wir dann endlich unseren Pizza- und Kinoabend in der Jugendherberge. Am Donnerstag durften wir an einer Erlebnistour in der Porta Nigra teilnehmen. Im Anschluss verbrachten wir noch ein paar Stunden in der Stadt. Den Abend haben wir bei einer Lichtershow in der Stadt ausklingen lassen. Nach dem Frühstück ging es am Freitagmorgen mit müden Gesichtern zurück. Dank Frau Sieben, Herrn Esser und Herrn Coers hatten wir eine unvergessliche Klassenfahrt.