Markt 1

52511 Geilenkirchen

Tel.: 02451/8045

Fax: 02451/65316

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Drucken

Fahrt zur Frauen-Fußball-WM 2011

„Wir haben die Weltmeisterinnen gesehen“

oder

Die Schülerinnen und Schüler des St. Ursula Gymnasiums treiben Japans Fußballerinnen zum Titelgewinn

 

Einen Schulausflug der besonderen Art unternahmen 470 Schülerinnen und Schüler am 01. Juli 2011: Mit insgesamt 8 Bussen ging es in Begleitung einiger Lehrerinnen und Lehrer nach Leverkusen, wo in der BayArena das Vorrundenspiel der Frauen-Fußball-WM zwischen Japan und Mexiko auf dem Programm stand. Und das Beste daran: Die Fahrt war komplett kostenlos, da der DFB, der FVM und einige Großsponsoren der WM sowohl die Fahrt als auch die Tickets bezahlten und die Schülerinnen und Schüler obendrein mit einem Fan- und einem Lunchpaket ausstatteten. Schon beim Treffen am Beamtenparkplatz wurde schnell klar, dass sich meisten Schülerinnen und Schüler sehr gut vorbereitet und mit großer Vorfreude auf den Weg gemacht haben. So zog eine bunte Karawane aus Japan- du Mexiko-Fans (es wurden sogar die berüchtigten Japan-Ultras gesichtet) in Richtung Leverkusen. Die Mehrheit hatte sich für die Kickerinnen aus Japan entschieden und so passte es gut, dass wir uns im Stadion im japanischen Fanblock wiederfanden. Immer wieder hallte ein unterstützendes „JAPAN – JAPAN“ durch das weite Rund. Die Nadeshiko, wie die japanische Frauen-Nationalmannschaft in der Heimat genannt wird, zahlte die Unterstützung mit einer beeindruckenden Leistung zurück. Dank ihres tollen Kurzpassspiels dominierten die Spielerinnen aus Fernost die Mexikanerinnen nach Belieben. Nach einer Viertelstunde stand es bereits 2:0, zur Halbzeit 3:0 und am Ende gewann die japanische Auswahl nach einer einseitigen Partie mit 4:0. Spielerin des Spiels war die dreifache Torschützin und japanische Spielführerin Homare Sawa.

Die Japanerinnen, die vergleichsweise schwerfällig in das Turnier gestartet waren, nahmen nun – beflügelt durch die Unterstützung unserer Schülerinnen und Schüler – Fahrt auf, bezwangen dank einer überragenden Homare Sawa im Viertelfinale den großen Turnierfavoriten Deutschland, im Halbfinale die starken Schwedinnen und im Finale auch noch den Weltranglisten-Ersten, die USA, und wurden so ein ebenso verdienter wie überraschender Titelträger.

Einen herzlichen Dank an die erwachsenen Begleiter und besonders an die Oberstufenschüler, die durch ihr beherztes Mithelfen vor Ort zum Gelingen der fahrt beigetragen haben!

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!