Markt 1

52511 Geilenkirchen

Tel.: 02451/8045

Fax: 02451/65316

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Drucken

Cambridge Zertifikate

Globalisierung und die weltweite Vernetzung von Arbeitsplätzen machen zunehmend bessere Fremdsprachenkenntnisse erforderlich. Eine Vielzahl von Bildungseinrichtungen des tertiären Sektors aber auch viele Arbeitgeber verlangen mittlerweile einen zusätzlichen Nachweis über Fremdsprachenkenntnisse, die über das in der Schule zu erreichende Niveau hinausgehen. Die durch den Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmen für Sprachen (GER) festgelegten Niveaustufen haben sich dabei zu international anerkannten Standards entwickelt. Viele Universitäten im englischsprachigen Ausland verlangen beispielsweise den Nachweis von Englischkenntnisse auf den Niveaustufen B2 oder C1. Durch das Abiturzeugnis wird in der Regel eine sogenannte Zwischenstufe, B2-C1 ausgewiesen. Verlangt die Hochschule Kenntnisse auf dem Niveau C1 oder höher, so müssen zusätzliche Prüfungen abgelegt werden.

Welche Zertifikate gibt es ?

Drei Formate haben sich durchgesetzt. Es sind TOEFL (Test of English as a foreign language), IELTS (International English Language Testing System) und CAE (Certificate of Advanced English). Viele europäische Hochschulen akzeptieren ausdrücklich das CAE als Sprachnachweis. In einigen wenigen Fällen wird zusätzlich eine bestimmte Note verlangt. In den Vereinigten Staaten wird von Studienbewerbern, deren Muttersprache nicht Englisch ist, der TOEFL-Test gefordert. Auch einige britische Universitäten sind dazu übergegangen, von Studienbewerbern einen Test des IELTS zu verlangen. Immer häufiger wird aber auch hier das CAE akzeptiert. Die Kosten für die CAE-, TOEFL- sowie die IELTS-Prüfungen sind vergleichbar hoch und liegen derzeit bei etwa 190 Euro. Im Vergleich zu TOEFL-Zertifikaten etwa, welche nur für zwei Jahre gültig sind, bleiben CAE-Zertifikate unbegrenzt gültig.

Warum CAE ?

Mit der Einführung des Cambridge-Schulprojekts in NRW wurde es möglich, neben den Vorbereitungskursen auch die Zertifikatsprüfungen direkt an der Schule durchzuführen. Außerdem wurde das Angebot erweitert und es konnten nun weitere Zertifikate, z.B. für die Niveaustufen B1 und B2, von den Schülern in Vorbereitung auf das CAE abgelegt werden. Neben dem CAE-Kurs, welcher als Projektkurs in der Qualifikationsphase angeboten wird, können deshalb derzeit im AG-Bereich der Jahrgangsstufen 9 und EF die PET- bzw. PfS-Prüfung (Preliminary test in English for schools, B1) sowie die FCE- bzw. FfS-Prüfung (First Certificate in English for schools, B2) abgelegt werden. Bei hervorragenden Leitungen in diesen Tests kann sogar das jeweils nächst höhere Niveau erreicht werden. So ist es sehr guten Schülern etwa möglich, im Rahmen der PET-Prüfungen bereits das Niveau B2 oder im Rahmen der FCE-Prüfung das Niveau C1 nachzuweisen. Das PET-Zertifikat kann bei der Bewerbung um einen Praktikumsplatz, einen Ferienjob oder einer Au-Pair-Stelle im Ausland hilfreich sein. Das FCE-Zertifikat bestätigt Kenntnisse der Fremdsprache, wie sie beispielsweise von leitenden Angestellten, Sachbearbeitern, Sekretärinnen oder Mitarbeitern der Tourismusbranche benötigt werden. 

Die Sprachkurse im Überblick:

Jahrgangsstufe 9: PET oder PfS Preliminary test in English for schools (B1)

Jahrgangsstufe EF: FCE oder FfS First Certificate in English for schools (B2)

Jahrgangsstufe Q1 / Q2: CAE Certificate of Advanced English (C1)

Zum Ablauf der Cambridge-Kurse

Cambridgeprüfungen unterscheiden sich erheblich von typischen Klassenarbeiten. Deshalb ist eine gezielte Vorbereitung im Rahmen eines Kurses ratsam. In zwei Blöcken werden dabei unterschiedliche Teilfertigkeiten geprüft; das sind Hörverstehen, Leseverstehen, Schreiben und ab FCE auch Use of Englisch (Wortschatz und Grammatik) im schriftlichen Teil, sowie Sprechen im mündlichen Teil. Die beiden Prüfungsblöcke (written and oral exam) werden in der Regel an zwei unterschiedlichen Tagen an unserer Schule durchgeführt. Die PET- und FCE-Prüfungen finden in der Regel im März/April, die CAE-Prüfung im Oktober/November statt. Die PET- und FCE-Kurse sind einstündig und liegen im AG-Bereich (also nachmittags) während der zweistündige CAE-Kurs als Projektkurs in der Q1 angeboten wird, wobei die Prüfung zu Beginn der Q2 (Oktober/November) stattfindet.

Zu den Kosten

Die Prüfungsgebühren werden an das Cambridge-Institut abgeführt und müssen von den Schülern bzw. Eltern übernommen werden. Sie betragen derzeit ca. 100 Euro für PET, ca. 160 Euro für FCE und ca. 190 Euro für CAE. Es besteht jedoch die Möglichkeit vom Verein der Freunde und Förderer einen Zuschuss zur Prüfungsgebühr von maximal 30 Euro zu bekommen. Hier genügt ein formloser Antrag über das Sekretariat. Die Teilnahme an den Kurse selber ist kostenlos, ein entsprechendes Übungsbuch muss jedoch von den Schülern angeschafft werden. Die Kosten liegen hier, je nach Kurs, zwischen 20 und 30 Euro.

Frank Hülden